Wir freuen uns auf die Stämme aus den Diözesen: Aachen (14 Stämme), Augsburg (10 Stämme), Bamberg (9 Stämme), Berlin (6 Stämme), Eichstätt (6 Stämme), Erfurt (1 Stamm), Essen (16 Stämme), Freiburg (21 Stämme), Fulda (6 Stämme), Hamburg (10 Stämme), Hildesheim (5 Stämme), Köln (9 Stämme), Limburg (9 Stämme), Magdeburg (4 Stämme auf der Magdeburger Mini-MEUTErei), Mainz (8 Stämme), München (17 Stämme), Münster (26 Stämme), Paderborn (18 Stämme), Passau (4 Stämme), Regensburg (9 Stämme), Rottenburg-Stuttgart (8 Stämme), Speyer (10 Stämme), Trier (10 Stämme) und Würzburg (10 Stämme). Alle teilnehmenden Meuten findet Ihr auch namentlich unter Anmeldung: Meuten an Bord
Startseite / Fragen & Antworten / Lobatito

Lobatito

Lobatito heißt übersetzt auf Deutsch „ kleines Wölfchen“.
Es ist abgeleitet von der spanischen Bezeichnung für Wölfling (lobato). Sie werden gestrickt von Frauen der Gruppe „Amparampi Art esanias“ (von Hand gemacht) in El Alto/ Bolivien.
Mit der Herstellung des „Lobatitos“ und anderer Fingerpüppchen erwirtschaften die Frauen ein eigenes Einkommen. Die Herstellung und Vermarktung erfolgt nach den Kriterien des Fairen Handels. Ein zusätzlicher Gewinn fließt in die Unterstützung von Wölfingsmeuten in El Alto und in anderen ärmeren Vierteln der Städte Boliviens.
(Einen Hintergrundbericht dazu als pdf findest du auch im mittendrin 2/2008)

Material: Wolle: 100% Acryl; Füllwatte: Polyester
Nicht geeignet für Kleinkinder unter 36 Monaten!

Mehr Informationen hierzu bei der DPSG Trier:
DPSG Diözesanbüro Trier
Weberbach 70
54290 Trier
www.dpsg-trier.de

 
Letzte Aktualisierung: 15.09.2008 
Schirmherrin der MEUTErei 2008

Bundesministerin Dr. Ursula v. d. Leyen